News

News

21/12/2018

Messe 2018 Berlin

Trade Fair Berlin 2018

Berlin zählt international zu den wichtigsten Ausrichtern von Kongressen und Tagungen – ein Großteil davon sind Veranstaltungen im medizinischen und pharmazeutischen Bereich, schließlich ist die Hauptstadt auch einer der international führenden Standorte für Medizin und Wissenschaft. Wie sich das Estrel als Location für medizinische Veranstaltungen macht, sehen Sie in Teil 4 unserer Eventfilm-Reihe "Think Big": Hier gibt es Einblicke in den "Kongress für Nephrologie 2018“.

Trade Fair Berlin 2018 Estrel Congress Center

zum Werbefilm

18/09/2018

Die Zukunft der Dialyse

Die Zukunft der Dialyse

Die Initiative „Die Zukunft der Dialyse“ ist ein Zusammenschluss von Unternehmen mit langjähriger Expertise in der Dialyse.
Diese Unternehmen verbindet das wichtige Anliegen, die Dialyseversorgung und das Dialysemanagement in Deutschland für die Zukunft zu sichern.
Wir möchten die aktuelle Situation im Dialysemarkt mit Ihnen diskutieren. Dazu haben wir einen anonymen Fragebogen entwickelt. Die Umfrageergebnisse werden wir veröffentlichen.

Wir freuen uns, wenn Sie sich zwei Minuten Zeit nehmen, den Fragebogen ausfüllen und mit uns Ihre Erfahrungen und Einschätzungen teilen.

Herzlichen Dank,
Initiative Die Zukunft der Dialyse

Die Initiative „Die Zukunft der Dialyse“ ist ein Zusammenschluss von Unternehmen mit langjähriger Expertise in der Dialyse.
Diese Unternehmen verbindet das wichtige Anliegen, die Dialyseversorgung und das Dialysemanagement in Deutschland für die Zukunft zu sichern.
Wir möchten die aktuelle Situation im Dialysemarkt mit Ihnen diskutieren. Dazu haben wir einen anonymen Fragebogen entwickelt. Die Umfrageergebnisse werden wir veröffentlichen.

Wir freuen uns, wenn Sie sich zwei Minuten Zeit nehmen, den Fragebogen ausfüllen und mit uns Ihre Erfahrungen und Einschätzungen teilen.

Herzlichen Dank,
Initiative Die Zukunft der Dialyse

zum Fragebogen

24/04/2018

Teamtage 2018 Neubrandenburg

Teamdays 2018

Drei intensive Tage liegen hinter uns. So nah waren wir auch noch nie dran! Das „Dialyse Schnupperpraktikum“ hat ganz neue Einblicke ermöglicht und wird für kommende Dialyseplanungen sehr hilfreich sein.
Die Eindrücke verarbeiten konnten wir in herrlicher Umgebung am Tollensesee. Herzlichen Dank an das Team des Hotels Bornmühle für die tolle Bewirtung.
Wir fahren zurück mit vielen neuen Eindrücken und hoch motiviert für die nächsten Herausforderungen!

Drei intensive Tage liegen hinter uns. So nah waren wir auch noch nie dran! Das „Dialyse Schnupperpraktikum“ hat ganz neue Einblicke ermöglicht und wird für kommende Dialyseplanungen sehr hilfreich sein.
Die Eindrücke verarbeiten konnten wir in herrlicher Umgebung am Tollensesee. Herzlichen Dank an das Team des Hotels Bornmühle für die tolle Bewirtung.
Wir fahren zurück mit vielen neuen Eindrücken und hoch motiviert für die nächsten Herausforderungen!

20/11/2017

Bodeneinbauwaage zum Festpreis innerhalb Deutschlands

ground integration scale

Dialysepatienten ganz bequem im Bett oder Rollstuhl wiegen? Arbeitsstätten-Richtlinien- sowie Hygienekonform und ohne Stolperkanten? Das geht! Mit der DiaSCALE Bodeneinbauwaage. Sogar der Bodenbelag ist individuell wählbar.

Wir bauen die Waage deutschlandweit zum Festpreis ein.

Dialysepatienten ganz bequem im Bett oder Rollstuhl wiegen? Arbeitsstätten-Richtlinien- sowie Hygienekonform und ohne Stolperkanten? Das geht! Mit der DiaSCALE Bodeneinbauwaage. Sogar der Bodenbelag ist individuell wählbar.

Wir bauen die Waage deutschlandweit zum Festpreis ein.

weitere Informationen

14/11/2017

Strukturiert verkabelt

Strukturiert verkabelt

Ohne technische Infrastruktur ist eHealth undenkbar. Nahezu jedes neue Gerät hat heute einen Netzwerkanschluss oder ist mit einem WLAN Modul ausgestattet. Wer eine zukunftssichere, gut geplante IT Infrastruktur hat, braucht sich auch um zukünftige Installationen keine Gedanken zu machen.

Die IT Infrastruktur ist ein wichtiger Bestandteil der Elektroplanung bei Umbau, Erweiterung oder Neubau einer Dialyseeinrichtung. Wir geben Ihnen heute Tipps für eine gute Planung an die Hand.

Ohne technische Infrastruktur ist eHealth undenkbar. Nahezu jedes neue Gerät hat heute einen Netzwerkanschluss oder ist mit einem WLAN Modul ausgestattet. Wer eine zukunftssichere, gut geplante IT Infrastruktur hat, braucht sich auch um zukünftige Installationen keine Gedanken zu machen.

Die IT Infrastruktur ist ein wichtiger Bestandteil der Elektroplanung bei Umbau, Erweiterung oder Neubau einer Dialyseeinrichtung. Wir geben Ihnen heute Tipps für eine gute Planung an die Hand.

Weiterlesen

25/09/2017

DPG auf dem Kongress für Nephro­logie in Mann­heim 2017

DPG auf dem Kongress für Nephro­logie in Mann­heim 2017

Mit großer Spannung war der Kongress für Nephrologie vom 14. bis 17. September 2017 erwartet worden - schließlich hatte die Deutsche Gesellschaft für Nephrologie (DGfN) ihren Tagungsort nach vier Jahren von Berlin in den Mannheimer Rosengarten verlegt.
Etwa 1.500 Nieren-Experten nutzten die mehrtägige Veranstaltung zur Fortbildung und zum Austausch mit Kollegen. Die Bandbreite des Programms reichte von Grundlagenforschung über politische Themen bis hin zu praxisorientierten Workshops. Schwerpunkte des diesjährigen Kongresses bildeten die Themen Diabetes, Blutdruck und Digitalisierung.
Die Dialyse.Planungs.Gruppe war dort mit einem Messestand vertreten.

Messestand der Dialyse.Planungs.Gruppe auf dem Kongress für Nephrologie in Mannheim.

zum Artikel

15/08/2017

Effizient beleuchten

Effizient beleuchten

Ein beachtenswerter Anteil der Energie- kosten in Dialyseeinrichtungen entfällt auf die Beleuchtung. Grund genug, Potentiale zur Steigerung der Energieeffizienz zu nutzen. Hocheffiziente LEDs und Vorschaltgeräte, Tageslicht- und Präsenz- sensorik – kurz gesagt: Eine moderne Beleuchtungslösung bietet viel Potential, um Energie einzusparen. Gleichzeitig sind die Anforderungen deutlich umfangreicher. Effizienz allein ist längst kein Gütemerkmal. Gerade in Dialyseeinrichtungen spielen Aspekte wie Lichtwirkung und Atmosphäre eine entscheidende Rolle.

Ein beachtenswerter Anteil der Energiekosten in Dialyseeinrichtungen entfällt auf die Beleuchtung. Grund genug, Potentiale zur Steigerung der Energieeffizienz zu nutzen. Hocheffiziente LEDs und Vorschaltgeräte, Tageslicht- und Präsenzsensorik – kurz gesagt: Eine moderne Beleuchtungslösung bietet viel Potential, um Energie einzusparen. Gleichzeitig sind die Anforderungen deutlich umfangreicher. Effizienz allein ist längst kein Gütemerkmal. Gerade in Dialyseeinrichtungen spielen Aspekte wie Lichtwirkung und Atmosphäre eine entscheidende Rolle.

Weiterlesen

14/08/2017

Energie 4.0

Energie 4.0

In Deutschland gibt es ca. 1.350 Dialysezentren, in denen rund 80.000 chronisch niereninsuffiziente Patienten pro Jahr dialysiert werden. Jährlich werden etwa 80 Projekte bezüglich Neubau oder Renovierung von Dialysezentren durch- geführt. Bei Behandlungskosten von etwa 40.000 € pro Patient und Jahr werden die volkswirtschaftliche Bedeutung und die Wichtigkeit der Eruierung von Einspar- potentialen bewusst.

In Deutschland gibt es ca. 1.350 Dialysezentren, in denen rund 80.000 chronisch niereninsuffiziente Patienten pro Jahr dialysiert werden. Jährlich werden etwa 80 Projekte bezüglich Neubau oder Renovierung von Dialysezentren durch- geführt. Bei Behandlungskosten von etwa 40.000 € pro Patient und Jahr werden die volkswirtschaftliche Bedeutung und die Wichtigkeit der Eruierung von Einspar- potentialen bewusst.

Weiterlesen

15/06/2017

Schön hygienisch!

Schön hygienisch!

Dialyseeinrichtungen haben besonders hohe Hygieneanforderungen zu erfüllen, denn dort treffen gleich drei Risikofaktoren aufeinander: Immungeschwächte Patienten mit Gefäßzugängen, die einer extrakorporalen Bluttherapie unterzogen werden. Vor jeder Tätigkeit am Patienten sind daher die hygienischen Basismaßnahmen einzuhalten. Der Händedesinfektion kommt hierbei eine enorme Bedeutung zu, denn diese Maßnahme ist nicht nur einfach durchzuführen, sondern auch wirksam.

Dialyseeinrichtungen haben besonders hohe Hygieneanforderungen zu erfüllen, denn dort treffen gleich drei Risikofaktoren aufeinander: Immungeschwächte Patienten mit Gefäßzugängen, die einer extrakorporalen Bluttherapie unterzogen werden. Vor jeder Tätigkeit am Patienten sind daher die hygienischen Basismaßnahmen einzuhalten. Der Händedesinfektion kommt hierbei eine enorme Bedeutung zu, denn diese Maßnahme ist nicht nur einfach durchzuführen, sondern auch wirksam.

Weiterlesen

15/03/2017

Keine Angst vor der Hygienebegehung

Keine Angst vor der Hygienebegehung

Nach unserer Beobachtung ist die Anzahl der infektionshygienischen Überwachungen von ambulanten Dialyseeinrichtungen durch die Gesundheitsämter im vergangenen Jahr weiter gestiegen. Vorgehensweise und Häufigkeit unterscheiden sich zwischen den einzelnen Bundesländern zum Teil erheblich. Während in einigen Regierungsbezirken regelmäßig und flächendeckend kontrolliert wird, gibt es Regionen, in denen nur wenige Kontrollen stattfinden.

Nach unserer Beobachtung ist die Anzahl der infektionshygienischen Überwachungen von ambulanten Dialyseeinrichtungen durch die Gesundheitsämter im vergangenen Jahr weiter gestiegen. Vorgehensweise und Häufigkeit unterscheiden sich zwischen den einzelnen Bundesländern zum Teil erheblich. Während in einigen Regierungsbezirken regelmäßig und flächendeckend kontrolliert wird, gibt es Regionen, in denen nur wenige Kontrollen stattfinden.

Weiterlesen

15/11/2016

Stressfrei umbauen oder renovieren

Stressfrei umbauen oder renovieren

Jeder von uns kennt folgende Situation: Die Hausbank baut um und das Tagesgeschäft wird für den Zeitraum des Umbaus in eine mobile Geschäftsstelle verlegt, die nur wenige Meter entfernt meist auf dem Parkplatz aufgestellt wird. Somit bleibt für uns Kunden der normale Ablauf erhalten und von Baulärm, Staub, Schmutz und Baustress bekommen wir nichts mit. Nach Abschluss der Bauarbeiten können wir unsere Bankgeschäfte wieder in den renovierten Räumlichkeiten der Bank tätigen. Auch bei Umbauten von Schulen oder Krankenhäusern wird diese Vorgehensweise angewendet.

Jeder von uns kennt folgende Situation: Die Hausbank baut um und das Tagesgeschäft wird für den Zeitraum des Umbaus in eine mobile Geschäftsstelle verlegt, die nur wenige Meter entfernt meist auf dem Parkplatz aufgestellt wird. Somit bleibt für uns Kunden der normale Ablauf erhalten und von Baulärm, Staub, Schmutz und Baustress bekommen wir nichts mit. Nach Abschluss der Bauarbeiten können wir unsere Bankgeschäfte wieder in den renovierten Räumlichkeiten der Bank tätigen. Auch bei Umbauten von Schulen oder Krankenhäusern wird diese Vorgehensweise angewendet.

Weiterlesen

15/08/2016

Es muss nicht immer ein Neubau sein!

Es muss nicht immer ein Neubau sein!

Die Nephrologische Abteilung an der Oberhavel-Klinik in Hennigsdorf besteht seit 1989. Im Jahr 1995 wurde die Dialyseabteilung aus der Klinik herausgelöst und von den beiden Nephrologen Dr. Götz und Dr. Hohmann übernommen. Mit der Übernahme der Praxis durch Herrn Lindner im Oktober 1997 erfolgte der Umzug in das aktuelle Mietobjekt. In den Räumlichkeiten befanden sich ursprünglich die Kinderpoliklinik und später die chirurgische Poliklinik. Mit dem Umzug 1997 fand der letzte Umbau der Praxis statt. Aktuell wird das Dialysezentrum von den beiden Nephrologinnen Frau Dipl. med. Kerstin Rebhan (seit 2004) und Frau Dr. med. Ute Storbeck (seit 2013) betrieben.

Die Nephrologische Abteilung an der Oberhavel-Klinik in Hennigsdorf besteht seit 1989. Im Jahr 1995 wurde die Dialyseabteilung aus der Klinik herausgelöst und von den beiden Nephrologen Dr. Götz und
Dr. Hohmann übernommen. Mit der Übernahme der Praxis durch Herrn Lindner im Oktober 1997 erfolgte der Umzug in das aktuelle Mietobjekt. In den Räumlichkeiten befanden sich ursprünglich die Kinderpoliklinik und später die chirurgische Poliklinik. Mit dem Umzug 1997 fand der letzte Umbau der Praxis statt. Aktuell wird das Dialysezentrum von den beiden Nephrologinnen Frau Dipl. med. Kerstin Rebhan (seit 2004) und Frau Dr. med. Ute Storbeck (seit 2013) betrieben.

Weiterlesen

15/05/2016

Licht in der Dialyse

Licht in der Dialyse

Die Herbert Waldmann Lichttechnik und die Dialyse.Planungs.Gruppe arbeiten erfolgreich beim Einsatz integrierter Lichtlösungen in Dialysezentren zusammen. Die Wirkung von Licht und Beleuchtung auf den menschlichen Körper wurde im Spektrum Vol 05, No 4 in 2015 bereits ausführlich vorgestellt. Licht ist für viele physiologische wie auch psychologische Prozesse unersetzlich und hat eine direkte Auswirkung auf die Gesundheit und das Wohlbefinden.

Die Herbert Waldmann Lichttechnik und die Dialyse.Planungs.Gruppe arbeiten erfolgreich beim Einsatz integrierter Lichtlösungen in Dialysezentren zusammen. Die Wirkung von Licht und Beleuchtung auf den menschlichen Körper wurde im Spektrum Vol 05, No 4 in 2015 bereits ausführlich vorgestellt. Licht ist für viele physiologische wie auch psychologische Prozesse unersetzlich und hat eine direkte Auswirkung auf die Gesundheit und das Wohlbefinden.

Weiterlesen

15/05/2016

Mehr Zeit für die Pflege

Mehr Zeit für die Pflege

Ein neues Konzept für die Verbesserung der Pflegeabläufe und die Optimierung der internen Materiallogistik in Dialysezentren stellte die Dialyse.Planungs.Gruppe bei der 25. Erfurter Dialysefachtagung vor. „Mehr Zeit für die Pflege“ verspricht das Entwicklerteam mit seinem Konzept, das klare Strukturen in der Materiallogistik schafft. Wir sprachen mit Herrn Krause von der Dialyse.Planungs.Gruppe über das neue Produkt nursy® .

Ein neues Konzept für die Verbesserung der Pflegeabläufe und die Optimierung der internen Materiallogistik in Dialysezentren stellte die Dialyse.Planungs.Gruppe bei der 25. Erfurter Dialysefachtagung vor. „Mehr Zeit für die Pflege“ verspricht das Entwicklerteam mit seinem Konzept, das klare Strukturen in der Materiallogistik schafft. Wir sprachen mit Herrn Krause von der Dialyse.Planungs.Gruppe über das neue Produkt nursy® .

Weiterlesen

13/02/2016

Dialyse (der) Zukunft – Mit Bera­tung zu lang­fristigem Erfolg

Dialyse (der) Zukunft - Mit Bera­tung zu lang­fristigem Erfolg

Die Dialyse.Planungs.Gruppe ist der Spezialist für die Planung und den Bau von Dialysezentren. Unser Angebot ist gestaffelt in die Bereiche Beratung, Planung und Bauen. Wie das Fundament bei einem Gebäude wird der Grundstein für den langfristigen und nachhaltigen Erfolg einer Dialyseeinrichtung bereits in der Beratungsphase gelegt. Durch unsere standardisierten Evaluierungsmodule, Modul Anamnese, Modul Bau und Modul Care, werden die entscheidenden Punkte für den langfristigen Erfolg identifiziert.

Die Dialyse.Planungs.Gruppe ist der Spezialist für die Planung und den Bau von Dialysezentren. Unser Angebot ist gestaffelt in die Bereiche Beratung, Planung und Bauen. Wie das Fundament bei einem Gebäude wird der Grundstein für den langfristigen und nachhaltigen Erfolg einer Dialyseeinrichtung bereits in der Beratungsphase gelegt. Durch unsere standardisierten Evaluierungsmodule, Modul Anamnese, Modul Bau und Modul Care, werden die entscheidenden Punkte für den langfristigen Erfolg identifiziert.

Weiterlesen

15/11/2015

Dialyse (der) Zukunft

Dialyse (der) Zukunft

Vorstellung: Die Dialyse.Planungs.Gruppe ist der Spezialist für die Planung und den Bau von Dialysezentren und stellte sich dem Fachpublikum erstmals zum Dialysekongress 2015 in Berlin im September vor.
Das Motto „Dialyse (der) Zukunft“ soll einladen, gemeinsam über die Zukunft der Dialyse nachzudenken und die Dialysezukunft (mit) zu gestalten. Die vielen interessanten Diskussionen zeigten, dass wir mit diesem Thema genau richtig liegen und dies vielen unter den Nägeln brennt.

Vorstellung: Die Dialyse.Planungs.Gruppe ist der Spezialist für die Planung und den Bau von Dialysezentren und stellte sich dem Fachpublikum erstmals zum Dialysekongress 2015 in Berlin im September vor.
Das Motto „Dialyse (der) Zukunft“ soll einladen, gemeinsam über die Zukunft der Dialyse nachzudenken und die Dialysezukunft (mit) zu gestalten. Die vielen interessanten Diskussionen zeigten, dass wir mit diesem Thema genau richtig liegen und dies vielen unter den Nägeln brennt.

Weiterlesen

15/02/2015

Dialysesanierung im Bestand

Dialysesanierung im Bestand

Die Renovierung, Sanierung oder Erweiterung einer Dialyseeinrichtung schreckt manchen Betreiber aufgrund der baulichen, technischen und zeitlichen Komplexität ab. Hierdurch werden notwendige Renovierungs- oder Sanierungsarbeiten oft immer weiter verschoben. Die Folge sind unzureichende oder nicht mehr zeitgemäße Bedingungen in allen Bereichen, die zu unzufriedenen Patienten oder Mitarbeitern führen können. Dennoch ist die „Angst“ vor solch einer Maßnahme verständlich, sind doch die organisatorischen, personellen und baulichen Anforderungen nicht zu unterschätzen.

Die Renovierung, Sanierung oder Erweiterung einer Dialyseeinrichtung schreckt manchen Betreiber aufgrund der baulichen, technischen und zeitlichen Komplexität ab. Hierdurch werden notwendige Renovierungs- oder Sanierungsarbeiten oft immer weiter verschoben. Die Folge sind unzureichende oder nicht mehr zeitgemäße Bedingungen in allen Bereichen, die zu unzufriedenen Patienten oder Mitarbeitern führen können. Dennoch ist die „Angst“ vor solch einer Maßnahme verständlich, sind doch die organisatorischen, personellen und baulichen Anforderungen nicht zu unterschätzen.

Weiterlesen

16/12/2013

Dialyseeinrichtung als Unterstützung der Pflege

Dialyseeinrichtung als Unterstützung der Pflege

Der Neubau einer Dialyse bzw. der Umbau einer bestehenden Dialyse stellt insbesondere auch Pflegende vor große Herausforderungen. Gewohnte Abläufe und Strukturen werden ggf. verlassen, eine Neuorientierung bezüglich Räumlichkeiten und Arbeitsabläufen wird in vielen Fällen erfolgen. Um das zukünftige Arbeitsfeld für alle Beteiligten sinnvoll zu gestalten, ist eine gezielte Planung im Vorfeld unter Einbeziehung des Gesamtteams wichtig.

Der Neubau einer Dialyse bzw. der Umbau einer bestehenden Dialyse stellt insbesondere auch Pflegende vor große Herausforderungen. Gewohnte Abläufe und Strukturen werden ggf. verlassen, eine Neuorientierung bezüglich Räumlichkeiten und Arbeitsabläufen wird in vielen Fällen erfolgen. Um das zukünftige Arbeitsfeld für alle Beteiligten sinnvoll zu gestalten, ist eine gezielte Planung im Vorfeld unter Einbeziehung des Gesamtteams wichtig.

Weiterlesen

19/01/2013

Praktische Erfahrungen mit der Phoenix MOVE®

Praktische Erfahrungen mit der Phoenix MOVE®

Im Nieren- und Diabeteszentrum Viersen wurden im Januar 2009 die ersten Phoenix MOVE® Medienentnahmesysteme installiert. Die ergonomischen, hygienischen und technischen Vorteile sowie das Design der Phoenix MOVE® überzeugte damals die ärztlichen Betreiber und das Pflegepersonal von dieser grundsätzlich neuen Idee. Heute bewährt sich das System in vielen Dialysezentren Deutschlands und kann als neuer Trend in der Dialysemedienversorgung bezeichnet werden. Doch wie sind die praktischen Erfahrungen im Umgang mit der Phoenix MOVE® und die technische Zuverlässigkeit?

Im Nieren- und Diabeteszentrum Viersen wurden im Januar 2009 die ersten Phoenix MOVE® Medienentnahmesysteme installiert. Die ergonomischen, hygienischen und technischen Vorteile sowie das Design der Phoenix MOVE® überzeugte damals die ärztlichen Betreiber und das Pflegepersonal von dieser grundsätzlich neuen Idee. Heute bewährt sich das System in vielen Dialysezentren Deutschlands und kann als neuer Trend in der Dialysemedienversorgung bezeichnet werden. Doch wie sind die praktischen Erfahrungen im Umgang mit der Phoenix MOVE® und die technische Zuverlässigkeit?

Weiterlesen

16/01/2013

Vernetzung der Dialyse

Vernetzung der Dialyse

Qualitätssicherung, gesetzliche Anforde- rungen oder die zunehmende Menge an Daten im Dialysealltag erhöhen die Anforderungen an die tägliche Doku- mentation durch ärztliches und pflegerisches Personal und das unter erschwerten Bedingungen knapper personeller Ressourcen und ökonomischer Vorgaben durch die Betreiber der Einrichtungen.

Qualitätssicherung, gesetzliche Anforde- rungen oder die zunehmende Menge an Daten im Dialysealltag erhöhen die Anforderungen an die tägliche Doku- mentation durch ärztliches und pflegerisches Personal und das unter erschwerten Bedingungen knapper personeller Ressourcen und ökonomischer Vorgaben durch die Betreiber der Einrichtungen.

Weiterlesen

19/09/2012

Farben der Gesundheit

Farben der Gesundheit

Sie wünschen sich für ihre Dialyse eine neue Wandfarbe? Weil sie finden, das bisherige Ocker erschien zu ihren dunklen Praxismöbeln etwas langweilig, bestellen Sie sich bei ihrem Maler einen frischen blauen Wandanstrich. Sie übergeben dem Handwerker ihres Vertrauens schnell noch den Praxisschlüssel, für eine ausführliches Gespräch bleibt keine Zeit mehr, und fahren in den Urlaub.
Gut erholt kommen sie in ihre neu gestaltete Praxis und ein satter blauer Farbton auf den Wänden empfängt sie. Sie sind enttäuscht und beginnen zu frösteln, hatten sie sich doch ein zartes Himmelblau vorgestellt, das Weite signalisieren soll und erleben nun tiefes kaltes Wasser...

Sie wünschen sich für ihre Dialyse eine neue Wandfarbe? Weil sie finden, das bisherige Ocker erschien zu ihren dunklen Praxismöbeln etwas langweilig, bestellen Sie sich bei ihrem Maler einen frischen blauen Wandanstrich. Sie übergeben dem Handwerker ihres Vertrauens schnell noch den Praxisschlüssel, für eine ausführliches Gespräch bleibt keine Zeit mehr, und fahren in den Urlaub.
Gut erholt kommen sie in ihre neu gestaltete Praxis und ein satter blauer Farbton auf den Wänden empfängt sie. Sie sind enttäuscht und beginnen zu frösteln, hatten sie sich doch ein zartes Himmelblau vorgestellt, das Weite signalisieren soll und erleben nun tiefes kaltes Wasser...

Weiterlesen

20/04/2012

Zeitgemäße Dialyseeinrichtungen

Zeitgemäße Dialyseeinrichtungen

Einrichtungen des Gesundheitswesens und somit auch das „Unternehmen Dialyse“ stehen immer mehr im marktwirtschaftlichen Wettbewerb. Die Corporate Identity (CI) einer Gesundheitseinrichtung ist nicht mehr nur Selbstzweck oder Geschmackssache des Betreibers, sondern notwendiger und ganzheitlicher Ansatz der Unternehmens- führung. Eine positive Architektur und Einrichtung spielt bei der Gestaltung der Corporate Identity eine entscheidende Rolle.

Einrichtungen des Gesundheitswesens und somit auch das „Unternehmen Dialyse“ stehen immer mehr im marktwirtschaftlichen Wettbewerb. Die Corporate Identity (CI) einer Gesundheitseinrichtung ist nicht mehr nur Selbstzweck oder Geschmackssache des Betreibers, sondern notwendiger und ganzheitlicher Ansatz der Unternehmens- führung. Eine positive Architektur und Einrichtung spielt bei der Gestaltung der Corporate Identity eine entscheidende Rolle.

Weiterlesen

20/09/2011

Planungsprozesse bei Dialyseneubauten

Planungsprozesse bei Dialyseneubauten

Dialyse(neu)bauten sind hochkomplexe Bauvorhaben, die eine detaillierte Planung unter medizinischen, gesundheitspolitischen, wirtschaftlichen, hygienischen, technischen, funktionalen und ästhetischen Gesichts- punkten erfordern. Dialyseeinrichtungen werden häufig als Mietobjekt, beispielsweise in Ärztehäuser integriert. Bei dieser Konstellation müssen zu einem frühen Zeitpunkt die richtigen Weichen gestellt werden, um einen reibungslosen Planungs- und Bauprozess zu gewährleisten.

Dialyse(neu)bauten sind hochkomplexe Bauvorhaben, die eine detaillierte Planung unter medizinischen, gesundheitspolitischen, wirtschaftlichen, hygienischen, technischen, funktionalen und ästhetischen Gesichts- punkten erfordern. Dialyseeinrichtungen werden häufig als Mietobjekt, beispielsweise in Ärztehäuser integriert. Bei dieser Konstellation müssen zu einem frühen Zeitpunkt die richtigen Weichen gestellt werden, um einen reibungslosen Planungs- und Bauprozess zu gewährleisten.

Weiterlesen