Effizient beleuchten

Energie sparen und von gutem Licht profitieren

Ein beachtenswerter Anteil der Energiekosten in Dialyseeinrichtungen entfällt auf die Beleuchtung. Grund genug, Potentiale zur Steigerung der Energieeffizienz zu nutzen. Hocheffiziente LEDs und Vorschaltgeräte, Tageslicht- und Präsenzsensorik –kurz gesagt: Eine moderne Beleuchtungslösung bietet viel Potential, um Energie einzusparen. Gleichzeitig sind die Anforderungen deutlich umfangreicher. Effizienz allein ist längst kein Gütemerkmal. Gerade in Dialyseeinrichtungen spielen Aspekte wie Lichtwirkung und Atmosphäre eine entscheidende Rolle.

Energiesparen heißt in unseren Tagen die allzeit präsente Devise. Nicht zu unrecht. Einer der großen Energieverbraucher in Gebäuden ist die Beleuchtung – vor allem, wenn sie alt ist und viele Stunden am Tag genutzt wird. Deshalb nehmen viele Einrichtungen, die ihre Energiebilanz im Auge haben, eine Sanierung ihrer alten Beleuchtungslösungen in Angriff. Ein Fünftel des Strombedarfs entsteht durch die Beleuchtung. Moderne LED-Raumleuchten von Leuchtenherstellern wie Waldmann helfen, Energiekosten zu reduzieren. Aus betriebswirtschaftlicher Sicht ist natürlich vor allem die Kosteneinsparung ein entscheidendes Argument für den Austausch alter Beleuchtungslösungen. In Kombination mit Tageslicht- und Präsenzsensorik können dies sogar bis zu 75 Prozent sein.

Ein Fünftel des Strombedarfs
entsteht durch die Beleuchtung.
Moderne LED-Leuchten helfen,
Energiekosten zu reduzieren.

Wie hoch das Einsparpotential konkret ist, hängt immer von mehreren Faktoren ab. Je älter die Vorgängerleuchten sind, desto höher liegen die Einsparmöglichkeiten in Bezug auf den Energieverbrauch. Die Brenndauer am Tag wiederum beeinflusst, wie schnell sich eine Anlage rechnet. Wird zweischichtig gearbeitet, amortisiert sich die Anschaffung auch etwa zweimal so schnell im Vergleich zum Ein-Schicht-Betrieb der Leuchten. Die Vorteile moderner Beleuchtungslösungen sind neben Energie- und damit Kosteneinsparungen jedoch auch darin zu sehen, dass sich gleichzeitig die Beleuchtungsqualität erhöht. Gutes Licht nimmt auch Einfluss auf die Gesundheit und das Wohlbefinden. All das ist Waldmann wichtig. Bei den Lichtplanungen des mittelständischen Leuchtenherstellers aus dem Schwarzwald steht immer der Mensch im Mittelpunkt. Mit nutzerorientiertem, bedarfsadäquatem Licht wird der Mittelständler den unterschiedlichen Bedürfnissen gerecht. Und das ermöglicht er über energieeffiziente LED-Beleuchtungslösungen wie beispielsweise der Raumleuchte VIVAA oder der Wandleuchte ZERA BED.

Wenige Schritte bis zur Energieeffizienz

Nach der einfachen Montage erhellt VIVAA Flure, Aufenthalts- und Wartebereiche oder andere Räume. Je nach Version und Abdeckung werden bis zu 111 lm / W erreicht. Dadurch sind insgesamt weniger Leuchten erforderlich, um Räume optimal in Szene zu setzen. ZERA BED eignet sich mit ihren vier schaltbaren Lichtszenen optimal zur Beleuchtung am Dialysebehandlungsplatz. Weitere Möglichkeiten zur Steigerung der Energieeffizienz bestehen im Einsatz von Lichtmanagementsystemen. So kann die Beleuchtungsstärke je nach einfallendem Tageslicht automatisch angepasst werden. Präsenzmelder für die Beleuchtung in wenig frequentierten Klinik- und Praxisbereichen zahlen sich innerhalb weniger Monate aus.

Herausragende Lichtqualität

Eine innovative Entblendungstechnik und Premium-LEDs bilden die Grundlage der wirtschaftlichen Lichtlösung. Die Art der Entblendung ist bedarfsgerecht: Mit CDP Mikroprismenabdeckung kann die VIVAA auch in Empfangsbereichen mit Bildschirmarbeitsplätzen genutzt werden, ohne störende Blendungen zu verursachen. Mit weiß satinierter Abdeckung für eine sehr hohe Leuchteneffizienz ist sie auch in allen anderen Bereichen einsetzbar. Es können unterschiedliche Leistungsstufen zwischen 5.300 und bis zu 11.000 Lumen sowie verschiedene Lichtfarben mit 3.000 oder 4.000 Kelvin ausgewählt werden. Der hohe Indirektanteil von 60 Prozent hellt Decken auf und vergrößert selbst schmale oder niedrige Räume visuell. VIVAA kann auch mit dem Lichtmanagementsystem VTL für biologisch wirksames Licht ausgestattet werden.

Abb. 1 Licht-Dimensionen: Licht trägt nicht nur zum besseren Sehen bei.

Biologisch wirksames Licht

Das Zusammenspiel aus Licht, Gesundheit und Wohlbefinden wurde in mehreren Studien nachgewiesen. Biologisch wirksames Kunstlicht nimmt positiven Einfluss auf den Patienten. Dabei simuliert es durch Veränderung von Beleuchtungsstärke und Farbe das natürliche Tageslicht. Mit dem Lichtmanagementsystem VTL (Visual Timing Light) für eine biologisch wirksame Beleuchtung ausgestattete Waldmann Leuchten bringen die Dynamik des natürlichen Tageslichts ins Gebäudeinnere. Im menschlichen Körper läuft jeden Tag das gleiche Programm ab. Die „innere Uhr“ bestimmt Schlaf- und Wachphasen, aber auch Herzfrequenz, Blutdruck und Stimmung – ein Rhythmus biologischer Prozesse, der wesentlich vom Licht gesteuert und unterstützt wird. Dabei wirken vor allem die Hormone Cortisol und Melatonin. Das Lichtmanagementsystem VTL eignet sich deshalb besonders gut, um eine entspannte und angenehme Atmosphäre zu schaffen und Patienten emotional anzusprechen.

Design im Raum

Die Wandleuchte ZERA BED fügt sich dank ihrer schlanken Silhouette harmonisch in jeden Raum ein. Und auch die VIVAA bietet neben ihren technischen Möglichkeiten einen großen Gestaltungsspielraum: Je nach Raumhöhe kann zwischen einer Pendelversion mit 300 oder 500 Millimeter langem Pendel und einer Anbauversion ausgewählt werden. Zwei mögliche Durchmesser mit 400 oder 600 Millimeter sowie unterschiedliche Farb- und Dekorvarianten des Edelstahl-Gehäuses runden die gestalterischen Möglichkeiten ab. Die Baldachin-Abdeckung und der Leuchtenring sind aus gleichmäßig geschliffenem Edelstahl. Insgesamt ist die Leuchtengeometrie sehr schlank und die Leuchte wirkt fast schwebend im Raum. Sie kann auch als Stehleuchte eingesetzt werden und sorgt so für ein wohnliches Ambiente. Für ihr außergewöhnliches Produktdesign wurde VIVAA mit dem Red Dot Award 2015 ausgezeichnet.

Abb. 2 Die LED Wandleuchte ZERA BED ist besonders effizient und sorgt mit verschiedenen Lichtszenen immer für die passende Beleuchtung am Dialyseplatz.

Abb. 3 Wirtschaftliche und bildschirmtaugliche Beleuchtung am Empfangsbereich.